Landschaft

GänseDie Eiszeit war es, die das Edemissener Land gestaltete. Am Rand der Peiner Tieflandbucht entstand ein Geestgebiet mit sanften Höhenzügen aus Endmoränen, also Ablagerungen der Gletscher an ihrer Stirnseite, teils ergänzt durch verwitterte Ablagerungen, die sich im Eis befanden (Grundmoränen), dazu grub das Schmelzwasser Rinnentäler in die Landschaft, so daß diese - einschließlich der Niederungen, Flußtäler und Moore und des verlandeten Eddesser Sees - zwar nicht bombastisch wie eine Gebirgslandschaft, aber doch in der Oberfläche abwechslungsreich gegliedert ist. Durchatmen!

Naherholung ist in Edemissen wörtlich zu nehmen, nichts ist in der grünen Lunge des Peiner Nordkreises näher liegender als die Natur. Ein Schritt vor die Haustür, ein Spaziergang entlang von Wiesen und Feldern, ein Streifzug durch die Wälder des Tadensen oder Berkhöpen. Nehmen Sie sich die Zeit, die vielfältigen Freizeitangebote in der Gemeinde Edemissen kennen zu lernen. Touren mit dem Fahrrad, beschaulich mit dem Planwagen oder hoch zu Ross, es gibt viel zu entdecken. Zum Beispiel die Naturbadessen in Wipshausen und Wehnsen, die eingebettet in eine malerische Landschaft, den Alltag vergessen lassen. Diejenigen, die sich (ver-)führen lassen wollen, können im Rathaus kostenloses Begleitmaterial zur Freizeitkarte erhalten. So können sich Gäste einem besonderen Thema wie z. B. der Bergbaugeschichte oder einer interessanten Wegstrecke nähern und erhalten nebenbei Hintergrundberichte und viele kleine Anekdoten, die die Dörfer so liebenswert machen. Sportlich hat Edemissen auch einiges zu bieten. Ein wahres Kleinod ist der 18-Loch-Golfplatz des Golfclubs Peine Edemissen e. V.. Sich in freier Natur bewegen, die Landschaft genießen und gleichzeitig nette Menschen kennen lernen, ein Angebot, das auch von vielen Gästen aus Nah und Fern mit Freude am Sport wahrgenommen wird. Bei Schnupperkursen kann man die Technik des Golfspiels erlernen oder auf dem öffentlichen Kurzspielplatz auch ohne Vereinsmitgliedschaft den Ball in geselliger Runde ins Loch befördern. Aus der Puste gekommen? Edemissen verfügt über zahlreiche Rastplätze mit Informationstafeln und Gelegenheit zum Picknicken, die genauen Standorte entnimmt man der informativen Freizeitkarte, die im Rathaus erhältlich ist. Zum Verwöhnen laden die Gasthäuser in den Dörfern ein. Regionale und saisonale Spezialitäten stehen dort auf den Speisekarten. Frisch gestärkt kann man sich dann wieder auf den Weg machen, um die Edemisser Erlebnislandschaften zu entdecken.

 

 

SonnenaufgangEin Anteil von fast 80 Prozent der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt, 12 Prozent sind von Wäldern und Wäldchen bedeckt, hinzu kommen Obstplantagen, Gehölzgruppen an Wasserläufen und private sowie öffentliche Grünflächen in den Ortschaften. Das Edemissener Land hat etwas Unvergleichliches. Vor allem ist es - mit einem Wort gesagt - beschaulich. Es macht Freude, sich dort umzuschauen. Im Frühling, wenn die Buschwindröschen den Wald mit ihrem Blütenteppich auslegen, im Sommer, wenn die Eichen grünen, im Herbst, wenn das Laub sich färbt, und im Winter, wenn Rauhreif jeden Busch zu einem Kunstwerk macht. 
Pferde