Bauen & Wohnen in der Gemeinde Edemissen

 „Nun hat der Bau sich hier erhoben,
Nicht groß zwar, doch auch nicht zu klein;
das Werk mag seinen Meister loben,
Ich leg' den Segen noch hinein.“
 Kita Verkleinerung

Mit diesem oder einem ähnlichen Richtspruch schaffen die Zimmerleute nicht nur ein neues Haus, sondern ein Zuhause. Am Anfang steht oftmals die Wahl des Baugrundstückes: zentral gelegen, mit Einkaufsmöglichkeiten oder dörflich, mit der Möglichkeit zur Tierhaltung. Die Angebotspalette ist vielfältig. Das Vorhandensein moderner Kindertagesstätten und Schulen spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Wahl der Ortschaft und natürlich auch die Anfahrtswege zum Arbeitsplatz. Zentral im Städtedreieck Hannover, Braunschweig, Wolfsburg bietet Edemissen Wohnbauflächen mit der Natur vor der Haustür.


Bauen ist das eine, Bewahren das andere. In mehreren Ortschaften wird aktiv Dorferneuerung betrieben, bei der für die Sanierung landwirtschaftlicher oder ehemals landwirtschaftlicher Bausubstanz Landes- und EU-Zuschüsse vergeben werden. Gefördert wird im Rahmen der Dorferneuerung beispielsweise die Erneuerung von Fenstern, Dächern und Fassaden. Daraus ergeben sich rentable Möglichkeiten, auch ländliche Gebäude den Anforderungen an modernes Wohnen anzupassen. Wie sich gezeigt hat, ein Weg in die richtige Richtung, denn neben den modernen Baugebieten gewinnt die Umnutzung älterer Gebäude in den Dörfern immer mehr an Bedeutung.

Eine lange Tradition hat in Edemissen die Denkmalpflege. Behutsames Erhalten, ohne die Anforderungen modernen Wohnens aus dem Blickfeld zu verlieren, ist eine der wichtigen Zielsetzungen. Mit viel persönlichem Engagement und Eigeninitiative ist es mehreren Privatpersonen gelungen, alten Häusern einen neuen Sinn zu geben und neues Leben einzuhauchen: sei es das ehemalige Backhaus am Rittergut Ankensen als Trauzimmer Backhaus Innenansichtoder der Wipperhof im Herzen des Kernortes als Veranstaltungszentrum. Den Ideen sind in Absprache mit den Denkmalbehörden keine Grenzen gesetzt. Einen Tag im Jahr, dem europaweiten Tag des offenen Denkmales, dürfen jene Gebäude im Mittelpunkt stehen und den modernen Architektenhäusern den Rang ablaufen: gar nicht schlecht geplant, diese Perlen der bäuerlichen Baukunst, nach Süden ausgerichtet, mit kurzen Wegen ausgestattet, mit natürlichen Baustoffen errichtet, historische Bauformen mit dem Zeitgeist des 21. Jahrhunderts.

Über die Möglichkeiten, in Edemissen zu bauen, beraten Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.