Firmen

Ein AS für Edemissen - Handel und Dienstleistung vor Ort

Ein wichtiger Grund für Neubürger in die Gemeinde Edemissen zu ziehen liegt in den guten Einkaufsmöglichkeiten. So gibt es in Edemissen nahezu nichts, was es nicht gibt. Vom guten alten Dorfladen bis hin zum Discounter, das Angebot ist groß und vielfältig. Die Wirtschaftsstruktur hat sich in Edemissen entgegen vieler Trends entwickelt: Keine aus dem Boden gestampfte Gewerbegebiete, keine Großindustrie. Sämtliches Gewerbe hat sich häufig über Generationen in den Ortschaften angesiedelt, oft sind es Familienbetriebe, in den das Fachwissen von Generation zu Generation weiter gegeben wird. Bodenschätze spielen in der Gemeinde Edemissen schon immer ein große Rolle. Begonnen hat alles im Jahr 1862 als in Oelheim die dritte Erdölbohrung Deutschlands niedergebracht wurde. Noch heute findet man in den Gemarkungen Oedesse, Eddesse und Wipshausen die „nickenden Pferdeköpfe“, die das schwarze Gold zu Tage fördern.
Kiesabbau

Kies- und Sandvorkommen in den Gemarkungen Wipshausen und Plockhorst führen bis heute noch zu einer regen Abbautätigkeit, die langfristige Folge: Rekultivierte Seen, die der Erholung und dem Naturschutz dienen, prägen die Landschaft. Im Wasserwerk Wehnsen wird für die Region kostbares Trinkwasser produziert, das mehr als nur ein Lebensmittel ist. Der wichtigste Wirtschaftszweig ist in Edemissen jedoch die Landwirtschaft. Rund 75 % der Gemeindefläche wird landwirtschaftlich bearbeitet. Kartoffeln und Braugerste nehmen den größten landwirtschaftlichen Teil in Anspruch. Natürlich den beliebten Spargel nicht zu vergessen, der auf den sandigen Böden zwischen dem Südrand der Lüneburger Heide und der sich nach Süden anschließenden Bördenregion bestens gedeiht.Wasserwerk Wehnsen

Einige Höfe bieten dörfliche Produkte, sozusagen "ab Hof" an und viele Kunden vertrauen auf die Frische der Waren, die sozusagen vor ihrer Haustür produziert wird. Ein weiterer Wirtschaftszweig, der in der Gemeinde Edemissen zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist der der erneuerbaren Energien. Westlich von Oelerse wurden Windenergieanlagen konzentriert um die entstehenden Energien der privaten und gewerblichen Verwendung zuzuführen. Darüber hinaus sind in mehreren Ortschaften der Gemeinde Edemissen Biogasanlagen geplant.Viele Firmen unter ein Dach gebracht hat der AS Arbeitskreis Selbständiger Edemissen e.V., gemeinsam ist man stark und versteht es, mit Veranstaltungen und Publikationen zu zeigen wer man ist: Ein Zusammenschluss kompetenter Betriebe in Edemissen, bei denen Kundenservice groß geschrieben wird. Ziel des Arbeitskreises ist es, die Geschäftsbeziehungen untereinander zu fördern, zum Beispiel durch Bietergemeinschaften oder gemeinschaftliche Werbeauftritte. Vorausschauende Planung und Entwicklung der Edemisser Firmen steht dabei im Mittelpunkt. „Synergieeffekt“ ist das Schlagwort, das vor allem den Kunden zu gute kommt. Diese wissen es zu schätzen, in Edemissen persönlich beraten zu werden und die Vorteile fachkundiger  Handels- und Dienstleistungsunternehmen vor Ort zu nutzen. 

 

Kontakt: AS Arbeitskreis Edemisser Selbständiger e.V.,

1. Vors. Oliver Neugebauer, Hermann-Löns-Str. 22,

31234 Edemissen, Tel. 05176/8665

Im Internet unter http://www.as-edemissen.de/

Ein Branchenverzeichnis mit vielen Firmen in der Gemeinde Edemissen finden Sie unter

http://www.edemissen4u.de/