Ankündigung der Unterhaltungsarbeiten 2020 


An den Gewässern III. Ordnung, für deren Unterhaltung die Gemeinde Edemissen zuständig ist, werden im Zeitraum ab 24. August bis Ende November die Unterhaltungsarbeiten
(Böschungs- und Sohlmahd) durchgeführt. 
Nach § 41 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) sind die anliegenden Grundstückseigen-tümer verpflichtet, ihre Ufergrundstücke so zu bewirtschaften, dass die Unterhaltung nicht beeinträchtigt wird. Insbesondere muss die Befahrbarkeit des Gewässerrandstreifens mit Mäh- und Räumungsgeräten gewährleistet sein. 
Querzäune an den Gewässern sind mit Durchfahrten (z. B. beweglichen Gattern) zu versehen. Wegen der Notwendigkeit maschineller Räumung über die Zäune hinweg dürfen die Einfriedungen nicht weiter als 0,5 m bis 1 m vom Böschungsrand entfernt stehen und nicht höher als 1 m sein. Umgestürzte Bäume sind von den Grundstückseigentümern zu beseitigen und zu entsorgen.
Agrarumweltmaßnahmen (Blühstreifen) an den Gewässern sind der Gemeinde Edemissen schriftlich anzuzeigen.

Es wird empfohlen, Drainageausläufe, die in der Grabenböschung münden, deutlich sichtbar zu kennzeichnen, so dass diese auch bei hohem Bewuchs vom Maschinenführer erkannt werden können.

Im Auftrag
gez. Engelhardt