Mödesse

MädesseLange Zeit bestand Mödesse nur aus zwei Bauernhöfen, und in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren es ganze sieben. Heute leben im Ort rund 300 Menschen. Berühmt, und das nicht nur in Fachkreisen, wurde Mödesse durch zwei aufsehenerregende Münzfunde. Der erste geschah 1890, der zweite am 21. März 1956.

Heute sind die Brakeaten im Kreismuseum Peine zu bewundern. Für die Dorfbevölkerung lädt ein modernes Feuerwehrgerätehaus und Dorfgemeinschaftshaus am Teichweg zum Feiern ein.

Mödesse