Abbensen

- Das Dorf mit dem Rittergut -

„Abbensen bleibt Abbensen im schönen Peiner Land”, heißt es in einem Heimatlied. Daraus spricht das Selbstbewußtsein der Abbensener, deren Dorf eine bewegte Geschichte hat. Zwei Namen seien genannt: Abbensen Cuno Josua Freiherr von Bülow (1658 - 1733), Gutsherr des Rittergutes und William Hermann Eduard Deyerling (1855 - 1895). Abbensen wird urkundlich erstmals 1221 erwähnt, der erste Name der Ortschaft lautete Abbenhusen. Das Rittergut geht in seinen Wurzeln auf einen 1428 erwähnten Haupthof zurück, der 1435 zum Kloster Wienhausen gehörte. Bis 1654 war es das Geschlecht derer von Saldern, dann kam es in den Besitz der Familie von Bülow, später wurde es von der Familie von Heimburg geführt, seit der Jahrhundertwende dann von der Familie von Schwartz.
Über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt geworden ist Abbensen in jüngster Zeit durch das quietschbunte Entenrennen an der Fuhse.

Abbensen